Dr. Tom Cowan erläutert das aus purem Unverstand erfundene COVID-Virus

Dr. Tom Cowan erläutert das aus purem Unverstand erfundene COVID-Virus

Von Jon Rappoport am 19. Oktober 2020 (im Original hier, übersetzt von RBK)

Cowan analysiert ein weiteres Schlüsseldokument, das von der CDC in ihrer Zeitschrift „Emerging Infectious Diseases“ („Neu auftretende Infektionskrankheiten“) veröffentlicht wurde: „Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom Coronavirus 2 von Patient mit Coronavirus-Krankheit, Vereinigte Staaten“-

Die Einschläge kommen immer häufiger. Die CDC benutzte einen willkürlichen Computer-„Bastelei“-Prozess, um eine Beschreibung des Virus zu fabrizieren. Des Virus, dessen Existenz von niemandem bewiesen wurde. Dies ist die grundlegende Schlussfolgerung von Dr. Tom Cowan.

Der CDC-Artikel wurde von Sally Fallon Morrell entdeckt. Ihr Koautor, Dr. Cowan, geht dem Betrug auf den Grund. Cowans Artikel trägt den Titel: „Nur vergiftete Affenzellen ‚vermehrten‘ das ‚Virus'“.

Dr. Cowan: „[Der CDC-Journalartikel] wurde im Juni 2020 veröffentlicht [Originalveröffentlichung, März 2020]. Zweck des Artikels war es, dass eine Gruppe von etwa 20 Virologen den Stand der Wissenschaft die Isolierung, Reinigung und biologischen Eigenschaften des neuen SARS-CoV-2-Virus beschreibt und diese Informationen mit anderen Wissenschaftlern für deren eigene Forschung teilt. Eine gründliche und sorgfältige Lektüre dieses wichtigen Artikels enthüllt einige schockierende Erkenntnisse“.

„Zunächst finden wir im Abschnitt mit dem Titel „Vollständige Genomsequenzierung“ („Whole Genome Sequencing“), dass sie, anstatt das Virus zu isolieren und das Genom von Ende zu Ende zu sequenzieren, 37 Basenpaare aus ungereinigten Stichproben unter Verwendung von PCR-Proben gefunden haben. Das bedeutet, dass sie tatsächlich 37 der etwa 30.000 Basenpaare untersucht haben, von denen behauptet wird, dass sie das Genom des intakten Virus darstellen. Dann nahmen sie diese 37 Segmente und gaben sie in ein Computerprogramm ein, das den Rest der Basenpaare ergänzte.“

Mit anderen Worten, die Sequenzierung des SARS-CoV-2-Virus erfolgte durch Vermutungen und willkürliche Schlussfolgerungen. Wenn dies Wissenschaft ist, ist ein Pinguin ein Raumschiff.

Cowan: „Für mich stellt dieser Schritt der Computergenerierung einen wissenschaftlichen Betrug dar. Hier ist ein Äquivalent: Eine Gruppe von Forschern behauptet, ein Einhorn gefunden zu haben, weil sie ein Stück eines Hufs, ein Haar von einem Schwanz und einen Hornschnipsel gefunden haben. Sie geben diese Informationen dann in einen Computer ein und programmieren ihn so, dass er das Einhorn nachbildet, und behaupten dann, diese Nachbildung im Computer sei das echte Einhorn. Natürlich hatten sie noch nie ein Einhorn gesehen und konnten daher unmöglich seine genetische Beschaffenheit untersuchen, um ihre Proben mit dem Haar, den Hufen und dem Horn des Einhorns zu vergleichen.

„Die Forscher behaupten, sie hätten durch ‚Konsens‘ entschieden, welches das wirkliche Genom von SARS-CoV-2 ist, sozusagen durch eine Art Abstimmung. Auch hier werden verschiedene Computerprogramme mit jeweils unterschiedlichen Versionen des imaginären ‚Einhorns‘ aufwarten, so dass sie als Gruppe zusammenkommen und entscheiden, welches das wirkliche imaginäre Einhorn ist.

Wie ich bereits gesagt habe, war die „Entdeckung“ des „neuen Virus“ in Wirklichkeit das Unterstellen einer VORAB BESTIMMTEN GESCHICHTE ÜBER EIN VIRUS. Daran ist nichts Reales oder Glaubhaftes.

Aber sobald das formale Muster festgelegt ist, folgen andere ihm pflichtbewusst.

Dr. Cowan deckt in dem CDC-Journalartikel noch mehr Wahnsinn auf. Anhand des ANGENOMMENEN neuen Virus in einem NICHT ISOLIERTEN ZUSTAND versuchen die Forscher zu beweisen, dass es schädlich ist, indem sie es im Labor in verschiedene Zelltypen injizieren:

Cowan: „Das eigentliche Blockbuster-Ergebnis dieser Studie kommt später, ein Ergebnis, das so schockierend ist, dass ich es viele Male lesen musste, bevor ich glauben konnte, was ich da las. Lassen Sie mich die Passage unverändert zitieren:

‚Deshalb untersuchten wir die Fähigkeit von SARS-CoV-2, mehrere gewöhnliche Primaten- und menschliche Zelllinien zu infizieren und sich in ihnen zu vermehren, darunter menschliche Adenokarzinomzellen (A549), menschliche Leberzellen (HUH 7,0) und menschliche embryonale Nierenzellen (HEK-293T). Zusätzlich zu Vero E6 und Vero CCL81-Zellen [Affenzellen]. … Jede Zelllinie wurde vielfältig infizierend beimpft und 24 Stunden nach der Infektion untersucht. Bei keiner der Zelllinien wurde ein zytopathischer Effekt (CPE) beobachtet, mit Ausnahme der Vero-[Affen-]Zellen, die 24 Stunden nach der Infektion auf mehr als das 10 hoch 7-fache anwuchsen. Im Gegensatz dazu zeigten HUH 7,0 und 293T nur eine bescheidene virale Replikation, und A549-Zellen [menschliche Zellen] waren mit einer SARS CoV-2-Infektion unvereinbar'“.

„Was bedeutet diese Sprache eigentlich, und warum ist sie die schockierendste Aussage von allen aus der Gemeinschaft der Virologen? Wenn Virologen versuchen, eine Infektion nachzuweisen, haben sie drei mögliche ‚Wirte‘ oder Modelle, an denen sie testen können…“

„Die dritte Methode, die Virologen zum Nachweis von Infektion und Pathogenität anwenden – die Methode, auf die sie sich am meisten verlassen – ist die Inokulation mit Lösungen, von denen sie sagen, dass sie das Virus enthalten, gegenüber einer Vielzahl von Gewebskulturen. Wie ich bereits mehrfach betont habe, wurde nie nachgewiesen, dass eine solche Inokulation das Gewebe abtötet (lysiert), es sei denn, das Gewebe wird zuerst ausgehungert und vergiftet.“

„Das Schockierende an dem obigen Zitat [CDC-Journal] ist, dass die Virologen mit ihren eigenen Methoden herausfanden, dass Lösungen, die SARS-CoV-2 enthalten – selbst in hohen Mengen – NICHT, ich wiederhole NICHT, gegenüber einer der drei von ihnen getesteten menschlichen Gewebekulturen infektiös waren. Im Klartext heißt das, dass sie mit ihren eigenen Worten bewiesen haben, dass dieses ’neue Coronavirus‘ nicht ansteckend für den Menschen ist. Es ist NUR für Affennierenzellen infektiös, und auch nur dann, wenn man der Mischung zwei starke Medikamente (Gentamicin und Amphotericin) hinzufügt, von denen bekannt ist, dass sie nierentoxisch sind.“

„Meine Freunde, lesen Sie sich dies immer wieder durch. Diese Virologen, die von der CDC veröffentlicht wurden, haben also einen klaren Beweis zu ihren eigenen Bedingungen erbracht, der aufzeigt, dass das SARS-CoV-2-Virus für den Menschen unschädlich ist. Das ist die einzig mögliche Schlussfolgerung, aber leider wird dieses Ergebnis in ihrer Schlussfolgerung nicht einmal erwähnt. Sie sagen einfach, dass sie Virusvorräte zur Verfügung stellen können, die nur auf Affen-Vero-Zellen gezüchtet wurden, danke für Ihr Kommen“.

Also zuerst… benutzen Sie einen Prozess der genetischen Sequenzierung, der das Aushecken, aus einem willkürlichen Computerprogramm heraus…

Die Existenz und Struktur des „neuen Virus“…

Und dann nehmen Sie eine Suppe, von der die Forscher behaupten, dass sie das Virus in einem nicht isolierten Zustand enthält, und injizieren die Suppe in verschiedene Zelltypen im Labor…

Und entdecken Sie, dass das primäre Ziel – menschliche Zellen – nicht mit dem imaginären Virus infiziert wird.

Und nach diesem erfolgreichen Arbeitstag gehen Sie weg und tun Sie so, als sei nichts Seltsames oder gar Selbstbezichtigendes passiert.

Und oh ja, sperren Sie den Planeten auf der Grundlage dieser „Wissenschaft“ ab.

Natürlich MÜSSEN wir einen toxischen Impfstoff nehmen, der eine Nicht-Infektion durch das Nicht-Virus verhindert.

Jon Rappoport