COVID-Impfstoff-Todesfälle: Die Zahlen deuten auf eine Katastrophe hin

COVID-Impfstoff-Todesfälle: Die Zahlen deuten auf eine Katastrophe hin

Von Jon Rappoport (im Original hier, übersetzt von RBK) 

Ein neuer Bericht der unabhängigen Forscherin Virginia Stoner vom 4. Mai enthüllt die Zahlen der Impftoten in den USA. Der Bericht trägt den Titel „Die tödliche Covid-19-Impfstoff-Vertuschung“.

Stoner verwendet die eigenen Zahlen der US-Regierung.

Hier sind Schlüsselzitate aus ihrem Bericht:

„Es gab einen massiven Anstieg der Todesfälle, die dem Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) in diesem Jahr gemeldet wurden. Das ist keine ‚Verschwörungstheorie‘, das ist eine unbestreitbare Tatsache.“

„Wir sprechen von einem riesigen und beispiellosen Anstieg – so massiv, dass VAERS allein in den letzten 4 Monaten über 40% aller Todesmeldungen erhalten hat, die es in seiner gesamten über 30-jährigen Geschichte jemals erhalten hat.“

„Der Anstieg der VAERS-Todesmeldungen ist nicht auf mehr Impfungen zurückzuführen.“

„Zuletzt stieg die Zahl der Todesfälle von 2794 am 5. April auf 3005 am 12. April und auf 3848 am 26. April….1054 Todesfälle in 21 Tagen.“

„Eine Hypothese … ist, dass ältere und gebrechliche Menschen, viele von ihnen in Langzeitpflegeeinrichtungen, als erste von der COVID-19-Impfkampagne erfasst wurden, und dass es bei ihnen viel wahrscheinlicher ist, dass sie zufällig sterben. Diese zufälligen Todesfälle führen dann zu einem Anstieg der vermuteten impfstoffbedingten Todesfälle, die an VAERS gemeldet werden.“

„Die VAERS-Daten stützen diese Hypothese einfach nicht. Erstens, weil alle Altersgruppen – nicht nur Senioren – einen dramatischen Anstieg der an VAERS gemeldeten Todesfälle aufgrund von COVID-19-Impfstoffen hatten … In allen Altersgruppen gab es einen dramatischen Anstieg der an VAERS gemeldeten Todesfälle aufgrund der COVID-19-Impfungen – sogar in der Gruppe der unter 18-Jährigen, die (bisher) nur sehr wenige COVID-19-Impfungen erhalten hat.“

Stoner konstruiert ein Diagramm, das die gemeldeten Todesfälle durch Impfungen in den Jahren vor COVID zeigt, und die bisher gemeldeten Todesfälle durch COVID-Impfstoffe.

Für die Jahre davor sprechen wir von etwa 100 Todesfällen pro Jahr bei irgendwo zwischen 250 Millionen und 350 Millionen verabreichten Impfstoffen. Auf der anderen Seite sprechen wir von 3800 Todesfällen bei etwa 150 Millionen COVID-Impfungen – und das nicht in einem ganzen Jahr, sondern in nur vier Monaten.

Die Experten würden sagen, dass keine der beiden Todeszahlen (100 oder 3800) alarmierend ist, angesichts der riesigen Anzahl von verabreichten Impfstoffen. Aber das ist eine Täuschung.

Im Laufe der Jahre ist viel darüber geschrieben worden (sogar im Mainstream), was sich hinter den BERICHTETEN Impfstoffverletzungen und Todesfällen verbirgt. Die Schätzungen der WAHREN Schädigungszahlen reichen von 10 bis 100 mal größer als die gemeldeten Zahlen.

3800 gemeldete Todesfälle durch COVID-Impfstoffe würden in die Höhe schießen, wenn man die wahre Zahl schätzt.

Wie Stoner in ihrem Bericht aufzeigt, wiederholen Beamte des öffentlichen Gesundheitswesens in Orwellscher Manier immer wieder: „Der Impfstoff ist sicher und wirksam.“ Eine ehrliche Analyse ihrer eigenen Zahlen widerspricht ihrer Haltung völlig.

Ebenso sind die Mainstream-Presse, Politiker, Unternehmen und Prominente auf einem totalen Kampagnenfeldzug, um die Öffentlichkeit zu überzeugen, dass der Impfstoff a) notwendig und b) ein Wunder ist, wenn nur die „zögerlichen“ Menschen endlich „der Wissenschaft folgen“ und das Licht sehen würden.

Nun, einige Kulte sind klein; dieser ist riesig.

Virginia Stoners Bericht ist eine deutliche Widerlegung der Verschwörungstheorie, die der Kult propagiert.

Wenn die gesamte Bevölkerung einem riesigen Experiment unterzogen wird, bei dem eine nie zuvor veröffentlichte RNA-Technologie eingesetzt wird; wenn der Schuss in den Arm tatsächlich eine genetische Behandlung ist; wenn das gesamte Feld der genetischen Forschung durchsetzt ist mit Täuschung und Lügen und alarmierenden Fehlkalkulationen, die Auswirkungen auf die gesamten genetischen Strukturen haben; was würden Sie sonst erwarten?

Sie würden genau das erwarten, was Stoners Bericht zeigt und impliziert. Der COVID-Impfstoff ist eine bauartbedingte Katastrophe.