Integrität ist aus dem Westen verschwunden

Integrität ist aus dem Westen verschwunden

Von Paul Craig Roberts am 26. März 2018 (übersetzt von RBK)

Unter den westlichen Spitzenpolitikern gibt es nicht eine Unze an Integrität oder Moralität. Die westlichen Print- und TV-Medien sind irreparabel unehrlich und korrupt. Doch die russische Regierung besteht in ihrer Phantasie auf einer „Zusammenabeit mit Rußlands westlichen Partnern“. Der einzige Weg für Rußland mit Ganoven zusammenzuarbeiten ist es, selbst ein Ganove zu werden. Ist es das, was die russische Regierung will?

Finian Cunningham bemerkte die Absurdität des politischen und medialen Aufruhrs wegen Trumps (verspätetem) Telefonat mit Putin, bei dem er ihm zur Wiederwahl mit 77 Prozent der Wählerstimmen gratulierte, eine Demonstration der öffentlichen Zustimmung, die kein westlicher Spitzenpolitiker je erreichen könnte. Der verrückte US-Senator aus Arizona nannte die Person mit dem deutlichsten Mehrheitsvotum der Gegenwart „einen Diktator“. Aber ein wirklicher blutgetränkter Diktator aus Saudi-Arabien wird im Weißen Haus gefeiert und vom Präsidenten der Vereinigten Staaten umschwänzelt. http://www.informationclearinghouse.info/49069.htm

Die westlichen Politiker und Presstituierten empören sich moralisch über eine angebliche, durch keinerlei Belege untermauerte Vergiftung eines früheren Spions ohne Folgen auf die Befehle des russischen Präsidenten. Diese Art wahnsinniger Beleidigungen gegenüber dem Führer der mächtigsten Militärnation der Welt – und Rußland ist eine Nation, im Gegensatz zu den westlichen Mischlings-Ländern – erhöhen die Gefahr eines nuklearen Armageddon weit über die Risiken während des Kalten Kriegs des 20. Jahrhunderts hinaus. Die wahnsinnigen Narren, die diese unbelegten Anschuldigungen erheben, zeigen völlige Respektlosigkeit gegenüber allem Leben auf Erden. Und doch betrachten sie sich als das Salz der Erde und als das „außergewöhnliche, unersetzbare“ Volk.

Denken Sie an die angebliche Vergiftung von Skripal durch Rußland. Was sollte dies anders sein können als ein orchestrierter Versuch der Dämonisierung des Präsidenten Rußlands? Wie kann der Westen dermaßen empört über den Tod eines früheren Doppelagenten, also einer betrügerischen Person, sein, und zugleich völlig gleichgültig gegenüber den Millionen Menschen, die der Westen allein bereits im 21. Jahrhundert vernichtete? Wo bleibt die Empörung der westlichen Völker über die erheblichen Todeszahlen, für die der Westen, handelnd durch seinen saudischen Handlanger, verantwortlich ist? Was ist mit den Toten in Libyen, Somalia, Pakistan, der Ukraine oder in Afghanistan? Wo bleibt der Aufschrei im Westen über die konstante westliche Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder? Wie oft hat Washington eine demokratisch gewählte Regierung wie in Honduras gestürzt und durch eine Marionette Washingtons ersetzt?

Die Korruption im Westen erstreckt sich von Politikern, Presstituierten und eine unbekümmerte Öffentlichkeit bis hin zu Experten. Als die lächerliche Condi Rice, Nationaler Sicherheitsberater von Präsident George W. Bush, davon sprach, wie Saddam Husseins nicht-existierende Massenvernichtungswaffen einen Atompilz über einer amerikanischen Stadt aufsteigen lassen könnten, wurde sie nicht von Experten mit schallendem Gelächter aus dem Saal geworfen. Die Wahrscheinlichkeit für ein derartiges Ereignis lag genau bei Null und alle Experten wußten das, aber die korrupten Fachleute hielten den Mund. Wenn sie die Wahrheit ausgesprochen hätten, so wußten sie, daß sie nicht im TV gekommen wären, keine Regierungszuschüsse erhalten hätten und aus dem Rennen um eine Anstellung bei der Regierung geworfen worden wären. Also akzeptierten sie die absurde Lüge, um eine amerikanische Invasion zu rechtfertigen, die ein Land zerstörte. Das ist der Westen. Es gibt nichts als Lügen und Gleichgültigkeit über den Tod anderer. Die einzige Empörung wird orchestriert und gegen ein Ziel gerichtet: die Taliban, Saddam Hussein, Gaddafi, Iran, Assad, Rußland und Putin, sowie gegen die reformerischen Anführer in Lateinamerika. Die Ziele westlicher Entrüstung sind stets diejenigen, die unabhängig von Washington agieren oder die nicht mehr länger für Washingtons Zwecke nützlich sind.

Die Qualität des westlichen Regierungspersonals ist ins Bodenlose gesunken. Die britische hat doch tatsächlich eine Person, Boris Johnson, als Außenminister, der so unterirdisch ist, daß ein ehemaliger britischer Botschafter ihn bedenkenlos einen absoluten Lügner nennt. http://www.informationclearinghouse.info/49067.htm

Das britische Laboratorium von Porton Down hat entgegen Johnsons Behauptung das Agens, das mit der Attacke auf Skripal verbunden ist, nicht als das russische Nowitschok identifiziert. Beachten Sie außerdem, daß das britische Labor, sollte es Nowitschok identifizieren können, auch die Fähigkeit besitzt, es selbst herzustellen, was eine Fähigkeit ist, über die viele Länder verfügen, da die Formeln dafür vor Jahren in einem Buch veröffentlicht wurden.

Daß die Nowitschok-Vergiftung Skripals orchestriert wurde, ist offensichtlich. In der Minute, in der das Ereignis geschah, war die Story bereits fertig. Ohne Beweis in der Hand schrien die britische Regierung und die Presstitutionsmedien „Die Russen waren es.“ Damit noch nicht zufrieden genug, schrie Boris Johnson „Putin war es.“ Um die Angst vor und den Haß auf Rußland im britischen Bewußtsein zu verankern, lehrt man britische Schulkinder, daß Putin wie Hitler sei. https://russia-insider.com/en/uk-schools-ask-students-putin-hitler-discuss-and-develop-video/ri22867

Solch eklatante Orchestrierungen beweisen, daß die westlichen Regierungen keinerlei Respekt vor der Intelligenz ihrer Völker zeigen. Daß westliche Regierungen mit diesen fantastischen Lügen durchkommen, legt nahe, daß sie immun davor sind, zur Rechenschaft gezogen zu werden. Selbst wenn eine Rechenschaftspflicht möglich wäre, gibt es keine Anzeichen dafür, daß die westlichen Völker dazu fähig sind, ihre Regierungen zur Verantwortung zu ziehen. Wo bleiben die Proteste, während Washington die Welt in einen Atomkrieg treibt? Den einzigen Protest zeigen gehirngewaschene Schüler beim Demonstrieren gegen die National Rifle Association [Lobby für Handfeuerwaffen; RBK] und den Zweiten Verfassungszusatz [der das Tragen von Waffen den freien Bürgern erlaubt; RBK].

Die westliche Demokratie ist ein Scherz. Denken Sie an Katalonien. Die Leute stimmten für Unabhängigkeit und wurden dafür von europäischen Politikern verunglimpft. Die spanische Zentralregierung drang in Katalonien unter dem Vorwand ein, das abgehaltene Referendum, in dem die Leute ihre Meinung über ihre eigene Zukunft zum Ausdruck brachten, sei illegal. Katalonische Anführer warten im Gefängnis auf ihre Prozesse, außer Carles Puigdemont, der nach Belgien geflohen war. Jetzt hat Deutschland ihn auf dem Rückweg von Finnland, wo er an der Universität von Helsinki eine Vorlesung gehalten hatte, nach Belgien gefaßt und hält ihn im Gefängnis zu Gunsten einer spanischen Regierung fest, die mehr Ähnlichkeit mit Francisco Franco als mit einer Demokratie aufweist. https://www.rt.com/news/422269-catalan-puigdemont-detained-germany/ 

Die Europäische Union selbst ist eine Verschwörung gegen Demokratie.

Der Erfolg der westlichen Propaganda bei der Zuschreibung nicht vorhandener Tugenden für sich selbst, ist der größte PR-Erfolg aller Zeiten.

Menü schließen