Ein wichtiges Papier: David Crowe stellt die Entdeckung des COVID-19-Virus in Frage

Ein wichtiges Papier: David Crowe stellt die Entdeckung des COVID-19-Virus in Frage

von Jon Rappoport (im Original hier, übersetzt von RBK)

Der kanadische Autor und unabhängige Forscher David Crowe hat mehrere Jahrzehnte damit verbracht, die SPEZIFIKA der konventionellen medizinischen Forschung zu analysieren und zu torpedieren. Auf der tiefsten Ebene.
Ich spreche zum Beispiel von den Mainstream-Ansprüchen, neue Viren zu entdecken.
Crowe legt sich nicht auf vage Pinselstriche fest. Er geht zum Kern der Erfindungen und enthüllt sie durch und durch.
Sein neues Papier, das er immer wieder aktualisiert und erweitert, lautet: „Fehler in der Theorie der Coronavirus-Pandemie„.
Hier zitiere ich aus dem Abschnitt seines Papiers, in dem er die Frage der Entdeckung aufgreift – haben Forscher tatsächlich ein neues Virus gefunden, von dem sie behaupten, dass es die Ursache einer neuen Pandemie ist, COVID-19?
Am Ende dieses Artikels führe ich die von Crowe erwähnten Veröffentlichungen nummeriert auf, da er die Grundlage der COVID-Illusion auseinander nimmt.
David Crowe: „Wissenschaftler weisen neuartige RNA bei mehreren Patienten mit lungenentzündungsähnlichen Zuständen nach und gehen davon aus, dass der Nachweis von RNA (von der man annimmt, dass sie in Proteine eingewickelt ist, um ein RNA-Virus zu bilden, wie es bei Coronaviren der Fall sein soll) gleichbedeutend mit der Isolierung des Virus ist. Das ist es nicht, und eine der Gruppen von Wissenschaftlern war ehrlich genug, dies zuzugeben“:
„‚Wir haben keine Tests zum Nachweis eines infektiösen Virus im Blut durchgeführt.'“ [2]
„Aber trotz dieses Eingeständnisses bezeichneten sie die 41 Fälle (von 59 ähnlichen Fällen), die positiv auf diese RNA getestet wurden, zu einem früheren Zeitpunkt in dem Papier wiederholt als ’41 Patienten…, bei denen bestätigt wurde, mit 2019-nCoV infiziert zu sein'“.
„Eine andere Zeitung gab stillschweigend zu, dass“:
„‚unsere Studie die Koch’schen Postulate nicht erfüllt'“ [1]
„Kochs Postulate, die erstmals Ende 1800 von dem großen deutschen Bakteriologen Robert Koch aufgestellt wurden, lassen sich einfach so formulieren:“:

„* den Erreger (z.B. Virus) von vielen Fällen mit einer bestimmten Krankheit zu isolieren.
* Anfällige Tiere (offensichtlich nicht Menschen) dem Erreger aussetzen.
* Vergewissern Sie sich, dass die gleiche Krankheit produziert wird.
* Einige fügen hinzu, dass Sie auch den Erreger erneut isolieren sollten, nur um sicher zu sein, dass wirklich er die Krankheit hervorruft.

„Der berühmte Virologe Thomas Rivers stellte 1936 in einer Rede fest: ‚Es ist offensichtlich, dass die Postulate Kochs bei den Viruserkrankungen nicht erfüllt wurden‘. Das ist lange her, aber das gleiche Problem besteht immer noch. Keine der in diesem Artikel erwähnten Arbeiten hat auch nur den Versuch unternommen, das Virus zu isolieren. Und das Wort ‚Isolierung‘ wurde von den Virologen so herabgesetzt, dass es nichts mehr bedeutet (z.B. einer Zellkultur unreine Materialien hinzuzufügen und Zelltod zu sehen, ist ‚Isolierung‘)“.
„Referenzen [1] veröffentlichten zwar elektronenmikroskopische Aufnahmen, aber auf dem weniger stark vergrößerten Foto ist deutlich zu erkennen, dass die Partikel, von denen angenommen wird, dass sie Coronaviren sind, nicht isoliert wurden, da die Menge des zellulären Materials viel größer ist. Das Papier stellt fest, dass die Fotos von „Epithelzellen der menschlichen Atemwege“ stammen. Bedenken Sie auch, dass das im Artikel enthaltene Foto mit Sicherheit das „beste“ Foto sein wird, d.h. das Foto mit der grössten Anzahl von Partikeln. Die Laboranten werden vielleicht ermutigt, sich stundenlang umzusehen, um das fotogenste Bild zu finden, dasjenige, das am meisten wie ein reines Virus aussieht“.
„Es gibt keine Möglichkeit zu sagen, dass die RNA, die in dem neuen Coronavirus-PCR-Test verwendet wird, in den Partikeln unter der elektronenmikroskopischen Aufnahme zu finden ist. Es gibt keine Verbindung zwischen dem Test und den Partikeln und keinen Beweis, dass die Partikel viral sind.
„Eine ähnliche Situation wurde im März 1997 in Bezug auf HIV aufgedeckt, als zwei in der gleichen Ausgabe der Zeitschrift ‚Virology‘ veröffentlichte Artikel enthüllten, dass die große Mehrheit dessen, was zuvor als ‚reines HIV‘ bezeichnet worden war, Verunreinigungen waren, die eindeutig nicht HIV waren, und die Mischung enthielt auch Mikrovesikel, die unter dem Elektronenmikroskop sehr ähnlich wie HIV aussehen, aber zellulären Ursprungs sind. [5][6]

Referenzen:

1. Zhu N et al. A Novel Coronavirus from Patients with Pneumonia in China, 2019. N Engl J Med. 2020 Jan 14.
* https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2001017

2. Huang C et al. Clinical features of patients infected with 2019 novel coronavirus in Wuhan, China. Lancet.2020 Jan 24.
* https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30183-5/fulltext

3. Chan J F-W et al. A familial cluster of pneumonia associated with the 2019 novel coronavirus indicating person-to-person transmission: a study of a family cluster. Lancet. 2020 Jan 24.
* https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30154-9/fulltext

4. Rivers TM. Viruses and Koch’s Postulates. J Bacteriol. 1937 Jan; 33(1): 1-12.
* https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC545348/

5. Gluschankof P et al. Cell membrane vesicles are a major contaminant of gradient-enriched human immunodeficiency virus type-1 preparations. Virology. 1997 Mar 31; 230(1): 125- 133.
* http://davidcrowe.ca/SciHealthEnv/papers/277-Microvesicles-Gluschankof.pdf

6. Bess JW et al. Microvesicles Are a Source of Contaminating Cellular Proteins Found in Purified HIV-1 Preparations. Virology. 1997 Mar 31; 230(1): 134- 44.
* http://davidcrowe.ca/SciHealthEnv/papers/278

-Ende des Crowe-Artikelauszugs-

In einer halbwegs gesunden Welt würde die Analyse von David Crowe eine offene, ehrliche Diskussion und Debatte unter allen möglichen Wissenschaftlern und Forschern provozieren, und die verdrängte Wahrheit würde herauskommen und bestätigt werden.
Natürlich leben wir nicht in dieser Welt.
Stattdessen haben wir fehleranfällige Forscher und unverblümte Lügner, die in den heiligen Seiten der medizinischen Fachzeitschriften willkommen sind. Sie werden von Redakteuren ermöglicht, die wegschauen.
Die Konsequenzen sind natürlich nicht nur akademischer Natur.
Ein Planet kann unter Verschluss gehalten werden.
Muss ich das wirklich zu diesem späten Zeitpunkt sagen – ohne die Entdeckung eines tatsächlich krankheitsverursachenden Virus fällt die ganze „Pandemie“ auseinander. Die ganze Behauptung, dass sich das Virus „ausbreitet“, fällt in sich zusammen.

Menü schließen